HAUS DER ZUKUNFT

Know-howNachhaltige Lösungen für Umwelt und Wirtschaft

Als Kompetenzzentrum für umweltorientiertes und nachhaltiges Wirtschaften genießt das HAUS DER ZUKUNFT internationales Renommee. Wer komplexe Umweltfragen lösen muss, findet hier alles beieinander. Die Kernkompetenzen verschiedener Organisationen können bedarfsgerecht kombiniert werden.

Zu fast jedem Aufgabenprofil im Umweltbereich kann ein Team zusammengestellt werden, das maßgeschneiderte Lösungen ermöglicht, etwa bei der Planung und Durchführung von Kampagnen, der Beratung privater oder öffentlicher Auftraggeber, der Realisierung von Forschungsprojekten der dezentralen Energieversorgung mit hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) oder der Organisation von Veranstaltungen und Kongressen. Bei der Angebotseinholung für konkrete Projekte sollte zunächst diejenige Organisation angesprochen werden, deren Anteil am Gesamtprojekt voraussichtlich am größten ist. Sie übernimmt die weitere Koordination.

Die gegenwärtig etwa 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Organisationen besitzen Qualifikationen und Erfahrungen in allen dafür erforderlichen Disziplinen. Vertreten sind unter anderem Architektur, Agrarwissenschaft, Betriebs- und Volkswirtschaft, Ernährungswissenschaft, Entwicklungspolitische Bildungsarbeit, Geschichte, Gesellschaftswissenschaften, Haustechnik, Journalismus, Jura, Kommunale Entwicklungspolitik, Maschinenbau, Marketing, Medien, Öffentlichkeitsarbeit, Pädagogik, Politikwissenschaft, Sprachen, Umweltberatung, Umweltingenieur-Wissenschaft, umweltorientiertes Management, Wirtschaftsingenieur-Wissenschaft.

Im HAUS DER ZUKUNFT finden Verbände und Unternehmen zahlreiche synergetische Vorteile. Wichtige Informationen über potentielle Kunden und Fördermöglichkeiten können schnell und unkompliziert auf informeller Ebene ausgetauscht werden.

Die räumliche Nähe der einzelnen Organisationen begünstigt die Möglichkeiten einer interdisziplinären Zusammenarbeit. Wer Räume anmieten möchte, wende sich bitte an die Hausverwaltung:

Wullkopf & Eckelmann
Immobilien GmbH & Co. KG
Friesenweg 5
22763 Hamburg

Tel.: 040 / 89 97 92 30
Fax: 040 / 89 97 92 60

info@wullkopf-eckelmann.de
www.wullkopf-eckelmann.de

25.08.2020
Deutsche Unternehmen stärken und zukunftsfähig machen – dieses Ziel wird derzeit überall beschworen. B.A.U.M. zeichnet mit seinem Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis in den Kategorien Großunternehmen, Mittelstand, Digitalisierung und Wissenschaft Menschen aus, die zeigen, wie es geht: Sie setzen konsequent auf Nachhaltigkeit.
19.03.2020
Deutsche Akteure zum Thema Rechte der Natur treffen sich am 19.03.2020 auf Einladung des HAUS DER ZUKUNFT
08.01.2020
„Meine – Deine – Unsere Zukunft“ - Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik startet
08.01.2020
Happy Birthday, Granny Aupair! Mit dem preisgekrönten, internationalen, viersprachigen Onlineportal reisten in 10 Jahren viele Tausend Frauen in über 50 Länder dieser Erde
03.12.2019
Dr. Georg Winter präsentiert den Sprechsport in der neuen Wissensshow des NDR. 07.12.2019, 20:15-22:05 Uhr
01.11.2019
Tiere sind auch nur Menschen – eine Konferenz gegen Speziesismus
23.10.2019
In seiner Festrede nennt Dr. Georg Winter, HAUS DER ZUKUNFT sie „gleichzeitig Ehrenbürgerin der Natur.“ Er würdigt die Lebensleistung der 89-jährigen Mitgründerin und Unternehmerin
03.09.2019
"New Work – Arbeit 4.0 gemeinsam nachhaltig gestalten" ist das Thema der diesjährigen B.A.U.M.-Jahrestagung am 3.9.2019 in Hamburg. Außerdem werden bei diesem Treffen von Nachhaltigkeitsengagierten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Medien und Verbänden der B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis sowie der Internationale B.A.U.M.-Sonderpreis verliehen.
15.08.2019
Veranstaltung der Deutschen Umwelthilfe am 15. August in Hamburg – Jeder fünfte Fisch auf unseren Tellern stammt aus illegaler Fischerei – Wolfram Fleischhauer liest aus seinem Ökothriller „Das Meer“
19.07.2019

Um den Gedanken weltweit zu verbreiten, veranstaltet die Earth Trusteeship Initiative ihr zweites Forum vom 19.-21. Juli 2019 in Asien. Internationale ExpertInnen und AktivistInnen tauschen sich aus über die Themenfelder Umweltrecht, soziale Bewegung, Menschenrechte. U.a. präsentiert Prof. Klaus Bosselmann, Chairman der Initiative und Professor für Umweltrecht an der Auckland Universität innovative Konzepte zum Thema „Wem gehört die Erde“.