HAUS DER ZUKUNFTHAUS DER ZUKUNFT

Architektur

Inhaltliches Konzept und bauliche Gestalt im Einklang


HAUS DER ZUKUNFT ist nicht nur der Name für ein Netzwerk sich ergänzender Organisationen zur Förderung des Umweltschutzes. HAUS DER ZUKUNFT heißt auch das baubiologische Gebäude, in dem diese Organisationen zusammenwirken.

Das in den sechziger Jahren errichtete Bürogebäude wurde 1998 komplett entkernt und nach baubiologischen Grundsätzen innen und außen neu gestaltet. Die architektonische Betreuung lag bei Matthias von Heynitz. Das Gebäude ist Ausdruck der Wertvorstellungen der in ihm zusammenarbeitenden Verbände und gleichzeitig ein Pilotprojekt für ökologische Bürohausmodernisierung.

Der Bauherr Dr. Georg Winter hatte bereits 1985/86 den ersten baubiologischen Industrieneubau Deutschlands initiiert. Heute ist der größte Signal- und Vorbildeffekt von der ökologischen Modernisierung eines Altbaus zu erwarten, da der Renovierungssektor gegenüber dem Neubausektor in Zukunft stark an Gewicht zunehmen wird.

Das HAUS DER ZUKUNFT erhielt im Oktober 1999 den ersten deutschen Gebäudepass. Der "Qualitätspass für Gebäude" wurde von der ARGE Gebäudepass e.V., einem Gremium, dem verschiedene Hochschulen und Verbände angehören, entwickelt. Er beschreibt technische und ökologische Qualitäten (einschließlich der Defizite) eines Gebäudes. Der Gebäudepass soll im Interesse von Bauherren, Mietern und Käufern die Eigenschaften und die Nutzungsqualität eines Gebäudes transparent machen.
28.07.2016

Digitalisierung und Nachhaltigkeit:
Thema für die B.A.U.M. Jahrestagung 2016 und Jahrbuch 2017 

20.07.2016

Bio-Brotbox 2016: Ökomarkt e.V. Hamburg sucht Helfer für Packtag am 12. September   

12.07.2016

Lernort Kulturkapelle: Ein neuer Ort für Globales Lernen und Begegnung - unterstützt von Engagement Global

05.07.2016

HAUS WINTER: Beim KfW Award 2016 in Berlin erhielt das neue Wohngebäude von Dr. Georg Winter eine lobende Anerkennung

22.06.2016

Kreative Rezeptideen gesucht: Hamburg kocht regional, saisonal, natürlich BIO!

07.06.2016

B.A.U.M. Umweltpreis 2016: Mutter Beimer trennt ihren Müll schon seit Jahren

27.05.2016

Kennenlernbuch: Der Myrtel-Verlag präsentiert kostenlose Musterseiten und neues Gesamtprogramm

17.05.2016

HanseBird Hamburg: Vom 18. - 19. Juni 2016 bringt NABU Hamburg Vogelfreunde, Fotografen und Naturbeobachter auf der Elbinsel zusammen.

09.05.2016

Gärtnern ohne Torf: Torffrei Erde verbessert Bodenqualität und trägt zum Erhalt kostbarer Moorlandschaften bei.

02.05.2016

Engagement und Konfliktmanagement: Internationales Seminar zur Entwicklung einer tragfähigen Akzeptanz für Naturschutzmaß-nahmen am 9./10. Juli