HAUS DER ZUKUNFTHAUS DER ZUKUNFT

ArchitekturInhaltliches Konzept und bauliche Gestalt im Einklang

HAUS DER ZUKUNFT ist nicht nur der Name für ein Netzwerk sich ergänzender Organisationen zur Förderung des Umweltschutzes. HAUS DER ZUKUNFT heißt auch das baubiologische Gebäude, in dem diese Organisationen zusammenwirken.

Das in den sechziger Jahren errichtete Bürogebäude wurde 1998 komplett entkernt und nach baubiologischen Grundsätzen innen und außen neu gestaltet. Die architektonische Betreuung lag bei Matthias von Heynitz. Das Gebäude ist Ausdruck der Wertvorstellungen der in ihm zusammenarbeitenden Verbände und gleichzeitig ein Pilotprojekt für ökologische Bürohausmodernisierung.

Der Bauherr Dr. Georg Winter hatte bereits 1985/86 den ersten baubiologischen Industrieneubau Deutschlands initiiert. Heute ist der größte Signal- und Vorbildeffekt von der ökologischen Modernisierung eines Altbaus zu erwarten, da der Renovierungssektor gegenüber dem Neubausektor in Zukunft stark an Gewicht zunehmen wird.

Das HAUS DER ZUKUNFT erhielt im Oktober 1999 den ersten deutschen Gebäudepass. Der "Qualitätspass für Gebäude" wurde von der ARGE Gebäudepass e.V., einem Gremium, dem verschiedene Hochschulen und Verbände angehören, entwickelt. Er beschreibt technische und ökologische Qualitäten (einschließlich der Defizite) eines Gebäudes. Der Gebäudepass soll im Interesse von Bauherren, Mietern und Käufern die Eigenschaften und die Nutzungsqualität eines Gebäudes transparent machen.

20.10.2020

Auf der Jubiläumskonferenz wünschte Dr. Georg Winter KÖVET, dem ungarischen Verband für umweltorientiertes Management, 25 weitere erfolgreiche Jahre .

24.09.2020

Etwa 20 Akteure zu den Rechten von Pflanzen und Tieren aus ganz Deutschland, darunter VertreterInnen des World-Future Council, des NABU, der Böll-Stiftung, PETA, Earth Client, Bundesarbeitsgemeinschaft Ökologie der Grünen, Juristinnen und Philosophen nahmen an diesem ersten Online-Treffen teil. .

25.08.2020
Deutsche Unternehmen stärken und zukunftsfähig machen – dieses Ziel wird derzeit überall beschworen. B.A.U.M. zeichnet mit seinem Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis in den Kategorien Großunternehmen, Mittelstand, Digitalisierung und Wissenschaft Menschen aus, die zeigen, wie es geht: Sie setzen konsequent auf Nachhaltigkeit.
19.03.2020
Deutsche Akteure zum Thema Rechte der Natur treffen sich am 19.03.2020 auf Einladung des HAUS DER ZUKUNFT
08.01.2020
„Meine – Deine – Unsere Zukunft“ - Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik startet
08.01.2020
Happy Birthday, Granny Aupair! Mit dem preisgekrönten, internationalen, viersprachigen Onlineportal reisten in 10 Jahren viele Tausend Frauen in über 50 Länder dieser Erde
03.12.2019
Dr. Georg Winter präsentiert den Sprechsport in der neuen Wissensshow des NDR. 07.12.2019, 20:15-22:05 Uhr
01.11.2019
Tiere sind auch nur Menschen – eine Konferenz gegen Speziesismus
23.10.2019
In seiner Festrede nennt Dr. Georg Winter, HAUS DER ZUKUNFT sie „gleichzeitig Ehrenbürgerin der Natur.“ Er würdigt die Lebensleistung der 89-jährigen Mitgründerin und Unternehmerin
03.09.2019
"New Work – Arbeit 4.0 gemeinsam nachhaltig gestalten" ist das Thema der diesjährigen B.A.U.M.-Jahrestagung am 3.9.2019 in Hamburg. Außerdem werden bei diesem Treffen von Nachhaltigkeitsengagierten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Medien und Verbänden der B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis sowie der Internationale B.A.U.M.-Sonderpreis verliehen.